UA-17105194-1 Philosophie | Buchhalterseele

Praktiker und Theoretiker

Ein Buchtitel beschreibt die Situation in Unternehmen sehr treffen: Beraten und Verkauft. Es gibt Unternehmensberater wie Sand am Meer. Dabei gibt es keinen Ausbildungsgang mit Zertifikat, welcher Auskunft darüber gibt ob der Berater tatsächlich in der Lage ist zu beraten. Oder besser: Wie die Qualität der Beratung ist!

Jedoch bin ich davon überzeugt, dass die selbsternannte Kaste der Unternehmensberater eine Fibel entwickelt hat, die jeder Angehörige des Standes auswendig lernen muss. In dieser Fibel werden die Phrasen und Schlagworte gesammelt, die den Eindruck vermitteln sollen, der Berater wüsste, wovon er redet. Ein gutes Beispiel für die stereotype und mit bemitleidenswert niedrigem Niveau abgehaltenen Beratungen, ist das Bullshit-Bingo! Schon mal davon gehört?

…Bullshit-Bingo ist ein an Bingo angelehntes Spiel für gelangweilte Meeting- und Konferenzteilnehmer. Die Spieler erhalten eine Tabelle aus fünf mal fünf aktuellen Schlagwörtern in unterschiedlicher Anordnung. Fällt eins dieser Wörter im Meeting, wird der Begriff angekreuzt. Wer als erster eine Fünferreihe gefüllt hat, erhebt sich und ruft laut „Bullshit!“ (amerik. Slang für „Blödsinn“) in den Raum…

…Das Spiel zieht seinen zynischen Reiz aus der Tatsache, dass überforderte oder auch unfähige Manager ihre Orientierungslosigkeit gerne hinter Phrasen mit möglichst vielen wichtig klingenden Worten verstecken – meist Anglizismen mit im Deutschen schlecht definierter Bedeutung. (Zitat Wikipedia)

Es werden Eliten gefordert und gefordert, die theoretisch sicher bestens ausgebildet sind, jedoch an der praktischen Umsetzung regelmäßig scheitern. Denn Ihnen fehlt praktische Erfahrung!

Wie sollte es sein?

Eine einwandfreie Finanzbuchhaltung und funktionierende Prozesse sind der Schlüssel für die richtigen Entscheidungen in einem Unternehmen. Viele wissenswerte Informationen für eine ordentliche Finanzbuchführung finden Sie auf dieser Seite. Zur Finanzbuchhaltung gehören all die Dinge, die ich in dieser  Übersicht dargestellt habe.

Was ist eine „Buchhalterseele“

Im Umgang mit Zahlen – aus der Buchhaltung – gibt es zwei Arten von Mensch:

  • Die Buchhalter
  • Die Aversionisten (Menschen mit „Zahlen-Aversion“)
Während die Buchhalter versessen nach 1 Cent Differenz in der Buchhaltung suchen können (und einen verzückten glasigen Blick bekommen, wenn sie besagten Cent gefunden haben), wehren sich die Aversionisten mit Händen und Füßen gegen alles, was mit Zahlen und Formularen zu tun hat.
Das geht sogar so weit, dass sich selbst gewiefte Programmierer vehement dagegen wehren, die Daten ihrer Lohnsteuerkarte in das Einkommensteuer-Formular einzutragen.

Das kommt Ihnen sicher bekannt vor.

Menschliches Verhalten:

Eine der goldenen Regeln des menschlichen Verhaltens ist es offenbar, Gleiches mit Gleichem zu vergelten. „Die meisten Menschen verhalten sich reziprok“ erläutert Armin Falk, Direktor des Laboratoriums für Experimentelle Wirtschaftsforschung der Uni Bonn. „Sie belohnen faires Verhalten und bestrafen unfaires, selbst wenn dies für sie mit Kosten verbunden ist.“

(Aus Ökonomie 2.0 von Häring/Storbeck – Schäfer/Pöschel ISBN 978-3-7910-2635-0)

Karsten Beister hat 4,92 von 5 Sterne | 75 Bewertungen auf ProvenExpert.com