UA-17105194-1 Umsatzsteuer Archive | Buchhalterseele
19.11.2017
Kleinbetragsrechnungen

Kleinbetragsrechnungen ab 01.01.2017 (§ 33 UStDV)

18.10.2017
Geschenke Pauschalsteuer

Pauschalsteuer für Geschenke

Pauschalsteuer für Geschenke Erfreuliche Nachrichten gibt es hinsichtlich der Übernah-me der Pauschalsteuer für Geschenke durch den schen-kenden Unternehmer und der damit verbundenen Ge-fährdung des Betriebsausgabenabzugs. Hier hatte der Bundesfinanzhof entschieden, dass die übernommene Steuer neben dem eigentlichen Präsent ein zweites Ge-schenk darstellt und in die für den Betriebsausgabenab-zug maßgebliche 35 […]
13.9.2017
Gemischt Genutzer Gegenstand

Gegenstände des Betriebsvermögens

Zuordnung gemischt-genutzter Gegenstände zum Unternehmensvermögen Unternehmer, die im Jahr 2016 Gegenstände angeschafft oder hergestellt haben, die sie sowohl für ihr Unternehmen als auch privat nutzen, müssen diese bis zum 31.05.2017 vollständig oder teilweise ihrem Unternehmensvermögen zuordnen, um den vollständigen oder anteiligen Vorsteuerabzug geltend zu machen. Hintergrund: Für die Anschaffung oder […]
5.8.2017
Einkommensteuer Umsatzsteuer Gewinnermittlung

Abzug einer Umsatzsteuervorauszahlung

Eine am 08.01.2015 gezahlte Umsatzsteuervorauszahlung für Dezember 2014 ist bei der Gewinnermittlung durch Einnahmen-Überschussrechnung im Jahr 2014 absetzbar, weil es sich um eine regelmäßig wiederkehrende Ausgabe handelt, die innerhalb der ersten zehn Tage des Folgejahres 2015 gezahlt worden ist und die auch am Samstag, dem 10.01.2015, fällig war. Die Fälligkeit […]
17.6.2017

(Ein bisschen) Bürokratieentlastung

Der Bundesrat hat am 12.05.2017 dem Zweiten Bürokratieentlastungsgesetz zugestimmt. Damit wird u. a. – rückwirkend zum 01.01.2017 – die Grenze für Kleinbetragsrechnun-gen auf 250 EUR (brutto) erhöht. Hintergrund: Ein Schwerpunkt des Gesetzes ist der Abbau bürokratischer Vorschriften im Steuerrecht. Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf dem Thema Digitalisierung. Die wesentlichen steuerlichen […]
8.6.2016

Reverse-Charge bei Bauträgerfällen

Der Bundesfinanzhof (BFH) gewährt Bauunternehmern, die nachträglich als Umsatzsteuerschuldner für Bauleistungen in Anspruch genommen werden und statt ihres Auftraggebers Umsatzsteuer abführen sollen, Aussetzung der Vollziehung. Sie müssen daher ihre Umsatzsteuer bis auf weiteres nicht bezahlen, bis der BFH die Frage klärt, ob ihre nachträgliche Inanspruchnahme als Steuerschuldner rechtmäßig ist. Hintergrund: […]
Karsten Beister hat 4,92 von 5 Sterne | 76 Bewertungen auf ProvenExpert.com