UA-17105194-1 Kleinbetragsrechnungen ab 01.01.2017 | Buchhalterseele

Kleinbetragsrechnungen ab 01.01.2017

Kleinbetragsrechnungen

Das BMF hat die Grenze für Rechnungen über Kleinbeträge nach § 33 UStDV erhöht ().

Hierzu führte das BMF weiter aus:

  • Durch Artikel 5 des Zweiten Bürokratieentlastungsgesetzes ist die Grenze des § 33 UStDV für Kleinbetragsrechnungen von 150 EUR auf 250 EUR erhöht worden. Die Änderung ist nach Artikel 9 Abs. 2 des Zweiten Bürokratieentlastungsgesetzes rückwirkend zum in Kraft getreten.
  • Im UStAE wird in den Abschnitten 14.6 Abs. 1 S. 1, 15.4 Abs. 1 sowie 18.14 Abs. 3 Nr. 1 die Angabe „150 EUR“ jeweils durch die Angabe „250 EUR“ ersetzt.

Hinweis: Die Änderungen sind auf alle ab ausgeführten Lieferungen und sonstigen Leistungen anzuwenden.

 
Karsten Beister
Karsten Beister
Im Rechnungswesen bin ich schon seit meiner Ausbildung in 1993 tätig. Über die Stationen Steuerfachngestellter und Bilanzbuchhalter habe ich mich in 2000 als Experte für die Büroorganisation selbständig gemacht.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

Karsten Beister hat 4,93 von 5 Sterne | 86 Bewertungen auf ProvenExpert.com