UA-17105194-1 Vermögensstruktur

Die Untersuchung eines Unternehmens beginnt für mich auf der Aktiv-Seite der Bilanz. Dort kann ich schon schnell erkennen mit welcher Art Unternehmen ich es zu tun habe. Grundsätzlich gibt es zwei Gruppen: Produzierende Unternehmen und Dienstleistungsunternehmen. Diese Einteilung gibt uns eine ersten Ansatz, welche Kennzahlen ich in der weiteren Analyse beachten muss.

Beispiel: Ein produzierendes Unternehmen hat höheres Anlagevermögen und wird dadurch höhere Abschreibung haben. Bei dem produzierenden Unternehmen ist das Anlagevermögen intensiv auszuwerten. Dienstleistungsunternehmen haben kaum Anlagevermögen. Bei Dienstleistungsunternehmen spielt die Untersuchung des Anlagevermögens keine große Rolle.

Folgende Kennzahlen untersuchen die Vermögensstruktur:

Vermögensintensitäten:

  • Anlagenintensität
  • Vorratsintensität
  • Arbeitsintensität

Umschlaghäufigkeiten:

  • Gesamtvermögen
  • Sachanlagevermögen
  • Vorratsvermögen
  • Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

Anlagevermögen:

  • Investitionsquote
  • Wachstumsquote
  • Abschreibungsquote
  • Abnutzungsgrad
Karsten Beister hat 4,92 von 5 Sterne | 77 Bewertungen auf ProvenExpert.com