Die Kapitalstruktur beschäftigt sich mit der Zusammensetzung der Passivseite. Zentrale Bedeutung hat der Anteil des Eingenkapitals am Gesamtkapital. Dies liegt unter anderem daran, dass es sich um langfristiges Kapital handelt und im engeren Sinne das Reinvermögen des Unternehmens darstellt. Hohes Eingekapital sorgt für langfristige sichere Finanzierung und ein Unternehmen unabhängig vom Kapitalmarkt.

Folgende Kennzahlen untersuchen die Kapitalstruktur:

  • Eigenkapitalquote
  • Verschuldungskoeffizient
  • Bilanzkurs
  • Selbstfinanzierungsgrad

In diesen Kontext gehört auch der Leverage-Effekt.

Karsten Beister hat 4,88 von 5 Sternen | 163 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Diese Seite verwendet Cookies sowie Google Analytics. Wählen Sie "Ablehnen" oder "Zustimmen", um Analytics zuzustimmen oder dieses abzulehnen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.