UA-17105194-1 Marketing

Häufig stellt sich die Frage, ob Ausgaben zu Vermögensgegenständen (Bilanz) oder Aufwand (GuV) führen. Klassiker ist dabei die Frage nach den Marketingkosten. Was muss man wissen?

Marketingkosten und Kosten für Marktstudien dienen dazu, die eigenen Produkte bzw. die eigenen Dienstleistungen besser am Markt zu platzieren. Diese Maßnahmen dienen somit dem Vertrieb und gehören somit zu den laufenden Aufwendungen. Sie können nicht als immaterielle Wirtschaftsgüter qualifiziert werden. Aufwendungen von Drittfirmen, buchen wir auf das Konto 4780 “Fremdarbeiten (Vertrieb)” oder alternativ auf 4600 Werbekosten.

Die Umsatzsteuer, die z.B. eine Werbeagentur für Marketingkosten in Rechnung stellt, werden auf das Konto “Abziehbare Vorsteuer 19%” 1576 gebucht.

Wenn Sie Märkte erobern oder Ihren Vertrieb wieder Schwung geben wollen, dann benötigen Sie “auf den Punkt” verstärkendes Know-How, um Ihre Ziele möglichst schnell und sicher zu erreichen. Mit dem Angebot von Team Müller Consultig gelingt Ihnen dies garantiert.

 [huge_it_portfolio id=”17″]

Karsten Beister hat 4,92 von 5 Sterne | 77 Bewertungen auf ProvenExpert.com