Betriebliches Rechnungswesen

Wofür brauchen Sie eine ordentliche Buchführung?

Grundsätzlich muss Bücher führen, wer gesetzlich dazu verpflichtet ist. Wer nicht schon Kaufmann nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) ist, kann aber aufrgrund der Größe seines Unternehemns buchführungspflichtig sein.

Unternehmen sind bestrebt, Gewinne zu erzielen und Verluste zu vermeiden. Hiervon hängt der Fortbestand des Unternehmens ab. Bei buchführungspflichtigen Unternehmen ist der Erfolg (Gewinn oder Verlust) Wirtschaftsjahres der Unterschiedsbetrag zwischen dem Betriebsvermögen am Schluss des Wirtschaftsjahres und dem Betriebsvermögen am Schluss des vorangegangenen Wirtschaftsjahres, soweit er betrieblich veranlasst ist. Dieser Gewinnermittlung durch Betriebsvermögensvergleich im Bilanzsteuerrecht entspricht die handelsrechtliche Gewinnermittlung Endkapital – Anfangskapital + Entnahmen – Einlagen, die nach dem System der doppelten Buchführung in der Gewinn- und Verlustrechnung zusätzlich den Geschäftserfolg als Saldo aus Jahresüberschuss und Jahresfehlbetrag ergibt. Die Basis zur Ermittlung des Geschäftserfolgs schafft die Organisation der Buchführung. Sie ist die Grundlage für die handelsrechtliche und unter Beachtung der steuerlichen Besonderheiten auch der steuerlichen Gewinnermittlung.

  • Grundlagen
  • Inventar
  • Bilanz
  • Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)
  • Geschäftsvorfälle
  • Grund-, Haupt- und Nebenbücher

Eine ordentliche Buchführung ist Voraussetzung für die verlässliche Verwendung von Kennzahlen!

Verbessern Sie Ihre Buchhaltungsprozesse und sparen dadurch bares Geld!

Buchführung im Unternehmen

Ich habe mich darauf spezialisiert, die Buchführung im Unternehmen zu verbessern. Dabei liegt mein Fokus darauf, die Arbeitsabläufe innerhalb des Rechnungswesens zu optimieren.

Prozesse

Wie arbeiten die einzelnen Abteilung miteinander? Wer erstellt oder verwaltet Unterlagen für die betriebliche Buchführung?

Einkauf

Wer darf Bestellungen auslösen? Wer überwacht Waren- und Leistungseingang? Wie gelangt die Rechnung in die Buchführung?

Faktura

Wie werden Lieferungen und Leistungen abgerechnet? Welches Programm wird genutzt? Wie gelangen die Daten in die Finanzbuchaltung?

Mahnwesen

Wie sind die Zahlungsziele? Wie wird gemaht? Wird überhaupt gemaht?

Monatsabschluss

Wie ist der zeitliche Ablauf des Monatsabschlusses? Wer will wann welche Auswertungen haben?

Beurteilung BWA

Was kann man aus der BWA lesen? Gibt es Maßnahmen, die ergriffen werden müssen.
Karsten Beister hat 4,88 von 5 Sternen | 170 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Diese Seite verwendet Cookies sowie Google Analytics. Wählen Sie "Ablehnen" oder "Zustimmen", um Analytics zuzustimmen oder dieses abzulehnen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.