UA-17105194-1 Datenschutz & Datensicherheit | Buchhalterseele | Karsten Beister

Datenschutz & Datensicherheit Teil 1

Buchhalterseele Blog Datenschutz

Datenschutz & Datensicherheit Teil 1

Der Begriff Datenschutz kann verschiedene Bedeutungen haben. Zum einen dient er entweder dem Schutz vor Daten vor Verlust, Veränderung oder Beschädigung oder schützt das menschliche Individuum davor, durch uneingeschränkte Datenerhebung und -verarbeitung berechenbar und angreifbar gemacht zu werden.

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten gelten in Deutschland all jene, die einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugeordnet werden können.

Bestimmte Rechte und Pflichten natürlicher Personen trägt jeder Mensch. Personenbezogene Daten, die der Datenschutz vor Missbrauch schützen soll, sind zum Beispiel:

  • Personalien (Name, Geburtsort, Geburtsdatum, Nationalität, Familienstand)
  • Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, IP-Adresse)
  • Angaben (Vermögen, Eigentum sowie Schulden und Kredite)
  • physische Merkmale (Haarfarbe, Augenfarbe, Tätowierungen)
  • u. v. m.

In Deutschland gibt es jedoch noch besonders schützenswerte personenbezogene Daten, die einem wesentlich strengeren Datenschutz unterliegen:

  • Gewerkschaftszugehörigkeit
  • religiöse, philosophische und politische Orientierung
  • rassische und ethnische Herkunft
  • psychische und physische Krankheitsbilder
  • sexuelle Orientierung

Das Bundesdatenschutzgesetz

Das Bundesdatenschutzgesetz soll die Daten der Bundesbürger vor unbefugten Zugriffen und Missbrauch schützen. Sie regeln die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten inkl. Deren Übermittlung an Dritte.

Das Bundesdatenschutzgesetz bestimmt u. a.,

  • welche Daten zu welchem Zweck gespeichert werden dürfen,
  • wie weit öffentliche und private Stellen bei der Datenverarbeitung gehen dürfen,
  • welche Sicherheitsvorkehrungen die Einrichtungen und Unternehmen treffen müssen, damit die Daten sicher hinterlegt sind,
  • dass jeder Betroffene das Recht auf Auskunft zu den gespeicherten Daten hat,
  • welche Strafen und Bußgelder der Verstoß gegen eine der Datenschutzrichtlinien nach sich zieht.

Unser Fazit

In meinem nächsten Teil erkläre ich euch die Datensicherheit.

Das könnte Sie auch interessieren:

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

Karsten Beister hat 4,89 von 5 Sternen | 150 Bewertungen auf ProvenExpert.com